„Der Gewinner ist immer ein Teil der Antwort.
Der Verlierer ist immer ein Teil des Problems.“
„Der Gewinner hat immer einen Plan.
Der Verlierer immer eine Entschuldigung.“
„Der Gewinner sagt: ‚Lass mich das für Dich machen.‘
Der Verlierer sagt: ‚Das ist nicht meine Aufgabe.‘“
„Der Gewinner sieht für jedes Problem eine Lösung.
Der Verlierer sieht ein Problem in jeder Antwort.“
„Der Gewinner vergleicht seine Leistungen mit seinen Zielen.
Der Verlierer vergleicht seine Leistungen mit denen anderer Leute.“
„Der Gewinner sagt: ‚Es ist schwierig, aber es ist möglich.‘
Der Verlierer sagt: ‚Es ist möglich, aber es ist zu schwierig.‘“
„Der Gewinner weiß, dass professioneller Rat deutlich mehr Ertrag bringt als er kostet.
Der Verlierer glaubt, alles selbst zu können und macht dabei kostspielige Erfahrungen.“

OPASCA - digitale Klinik 4.0

Dezember 2018

OPASCA begleitet die Radioonkologie auf ihrem Weg zur digitalen Klinik 4.0 Juli 2018, Mannheim:

Das Mannheimer Unternehmen OPASCA, der führende Anbieter von Sicherheits- und Workflow-Lösungen für die Radioonkologie, bietet seinen Anwendern eine individuelle Palette an Lösungen für die Workflow-Optimierung, die Patientensicherheit und das Patientenwohlbefinden. Dabei adressieren die Assistenzsysteme, die den Therapieablauf komplementieren, speziell die besonderen Anforderungen des strahlentherapeutischen Betriebsalltags.

Die intelligente Vernetzung von Daten, Akteuren, Geräten, Räumen und Abläufen für einen patientenzentrierten Workflow steht dabei stets im Vordergrund der holistischen OPASCA-Plattformlösung. Ein weiterer Schwerpunkt ist darüber hinaus die gezielte Einbindung von Patienten in den begleitenden Therapieprozess. Die Verfügbarkeit neuer Interaktionsmöglichkeiten mit den Klinikexperten stärkt die Autonomie der Patienten und beeinflusst den Therapieverlauf positiv.

In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) in Leipzig die CompanionRT-App vorgestellt, die mit zahlreichen Features genau diese Mehrwerte im Rahmen des Behandlungsprozesses abbildet.

Signifikante Verbesserung der Patientenversorgung durch appbasierte Kommunikation mit den Patienten

Die Radioonkologie ist in Sachen Digitalisierung in der deutschen Gesundheitsversorgung einer der Vorreiter. OPASCA bietet mit der CompanionRT-App eine digitale Lösung an, mit der nicht nur die Kommunikation mit dem Patienten vereinfacht und ergänzt, sondern auch die Patientenversorgung signifikant verbessert werden kann. Über die direkte Kommunikation zwischen Klinik und Patienten können so wertvolle Informationen generiert werden, die zum einen dem Patienten Transparenz über den Behandlungsfortschritt sowie eine Übersicht seiner Termine liefert. Andererseits erhält der behandelnde Arzt über leicht verständliche, durch den Patienten auszufüllende Fragebögen ein direktes und unmittelbares Feedback über das Befinden des Patienten während und nach der Therapie. Klinische Studien haben gezeigt, dass die Gesamtüberlebensrate bei Anwendung eines solchen kontinuierlichen Symptom-Reportingtools im Vergleich zur therapiebegleitenden Patientenbetreuung nach etabliertem Standard deutlich erhöht wird.
Hierüber wurde auch sehr anschaulich im Rahmen des OPASCA-Innovationsforums auf der DEGRO berichtet. Namhafte Experten wie Herr Prof. Dr. Wenz (Universitätsmedizin Mannheim), PD Dr. Dr. Nicolay (Universitätsklinikum Freiburg) und Herr Dr. El Shafie (Universitätsklinikum Heidelberg), haben die Aktualität und Bedeutung dieses Themas in ihren Vorträgen ebenfalls unterstrichen und mit ersten Erfahrungsberichten aus dem klinischen Einsatz belegt.

Intuitive Benutzerführung erhöht die Akzeptanz auf beiden Seiten

Das Menü der CompanionRT-App ist in vier übersichtliche Kategorien eingeteilt: Übersicht, Termine, Ambiente und Umfragen. Im Menüpunkt „Übersicht“ kann der Patient auf einen Blick seinen Behandlungsfortschritt erkennen: wieviel Prozent der Gesamtbehandlungen sind bereits erfolgt und wie viele Behandlungen stehen noch an?
Die Terminübersicht verschafft einen schnellen Überblick über alle noch anstehenden Termine und hat zudem einen Button, über den der Patient ganz unkompliziert neue Termine wie Arztgespräche anfragen oder auch vereinbarte Termine verschieben kann. Sollte es bei den Terminen Verzögerungen oder Verschiebungen geben, wird der Patient per Push-Nachricht auf sein Smartphone umgehend informiert. Über eine Bestätigungsfunktion wird die Klinik informiert, ob der Patient die Änderung akzeptiert hat – so sind keine Anrufe beim Patienten erforderlich.
Das gewünschte individuelle Raumambiente für die nächste Behandlung kann über die CompanionRT-App ebenfalls bereits im Vorfeld über den Button „Ambiente“ individuell gewählt werden. So kann das Wohlbefinden während der Bestrahlung gesteigert werden.
Unter dem Menüpunkt „Umfragen“ werden dem Patienten leicht verständliche Fragen zu seinem aktuellen Befinden gestellt. Der behandelnde Arzt erhält so nicht nur während, sondern auch nach der Therapie im Rahmen der Nachsorge die Möglichkeit, durch die Rückmeldung seines Patienten gezielt Einfluss auf den weiteren Behandlungsverlauf zu nehmen und bei Bedarf eine engmaschigere Versorgung einzuleiten.

Die intuitive Benutzerführung und eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche gewährleisten, dass auch Personen, die eventuelle Berührungsängste mit neuen Medien haben, dennoch gut mit der App zurechtkommen. Das erhöht sowohl die Akzeptanz bei Patienten als auch beim Klinikpersonal.

CompanionRT-App im App-Store verfügbar

Die CompanionRT-App ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Durch das einmalige Abscannen eines QR-Codes, der über die klinikseitige Bedienoberfläche generiert wird, wird die App auf dem Smartphone des Patienten aktiviert und mit seinen Daten der Klinikakte verknüpft – fertig. Die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden durch entsprechende Sicherheitsvorkehrungen eingehalten, u.a. durch eine End-zu-End-Verschlüsselung.

OPASCA bietet mit dieser App-basierten Lösung neue Wege der digitalen Patientenbetreuung und -nachsorge, die sich vollständig in den Klinikworkflow integrieren lassen. Im nächsten Schritt stehen mehrere Pilotprojekte u.a. in der Radiologie an.

 

 

 

Andrea Lebherz

Teamleitung Marketing-Kommunikation

 

OPASCA GmbH

Julius-Hatry-Straße 1, 68163 Mannheim
Deutschland

 

Telefon: +49 621 150282-85

Telefax: +49 621 150282–71

Mobil: +49 176 57965752

andrea.lebherz(at)opasca.com

www.opasca.com